• Impressionen

  • Adresse

    StadtSeniorenRat
    Esslingen e.V.
    Forum Esslingen
    Schelztorstraße 38
    73728 Esslingen am Neckar
    Telefon (0711) 35 74 20
    Mail: info@ssr-es.de

  • Kategorien

    • Keine Kategorien

Exkursionen

»Landtagsbesuch des Stadtseniorenrats«

.

.

.

                   Gruppe des Stadtseniorenrats mit Abgeordnetem Fink (SPD)

.Der Stadtseniorenrat Esslingen sei die erste offizielle Besuchergruppe, die er eingeladen habe. So der SPD-Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Esslingen Nicolas Fink. Er begrüßte 27 Mitglieder des Vereins, die  am Mittwoch, 20. März 2019 einen Vormittag lang den Landtag Baden-Württemberg besuchten.
.
.

.» 4. Stadtteilspaziergang

zum Jugendtreff MAKARIOS «

Dass der Jugendtreff MAKARIOS seit 1980 ein wichtiger sozialer Ort für Kinder und Jugendliche geworden ist, weiß man in der Pliensauvorstadt. Hier können sie zwanglos zusammen sein, Freunde treffen, Feste feiern, spielen oder einfach nur chillen. Zum Besuch dieses Ortes hatte der Förderverein Pliensauvorstadt e.V. am 12.10.18 eingeladen.

Marcel Fegert, ein hauptamtlicher Mitarbeiter, führte die Gruppe durch die gut durchdachten Räume. Dabei konnten sie zahlreiche Kinder und Jugendliche in Aktion erleben. Am Billardtisch mühten sich Grundschüler. Solche „kämpften“ auch vor einem elektronischen Fußballspiel. Am Boxsack wurde sogar Kickboxen demonstriert. Beeindruckt waren die Gäste von der Küche, der Werkstatt und besonders vom Gymnastik- und Tanzraum und der Kletterwand im Untergeschoss. Träger des Jugendtreff ist der Esslinger CVJM und die Mitarbeiter engagieren sich auch in der Pliensau-Grundschule.

Dass die Mitarbeiter immer ein offenes Ohr für die Probleme der Kinder und Jugendlichen, und auch für manche Eltern haben, berichtete Andreas Peschke, der Leiter des Hauses, anhand von drei Beispielgeschichten. Aus ihnen wurden auch die Grundprinzipien des Makarios deutlich: „Offene Türen, viel Vertrauen und grundsätzliche Offenheit“. Mit Peschke kann über Schwierigkeiten gesprochen und notfalls Hilfestellung zu deren Lösung gegeben werden. Mehrmals in der Woche ist das Haus auch am Abend für die Jugendlichen geöffnet. Dann können sie bei alkoholfreien Getränken und etwas zum Essen, Musik hören, tanzen oder verschiedene Angebote wahrnehmen.

Zum abschließenden Gedankenaustausch und Ausklang bei Brezeln und Getränken blieb die Gruppe des Stadtteilspaziergangs im Jugendtreff.

.