• Impressionen

  • Adresse

    StadtSeniorenRat
    Esslingen e.V.
    Forum Esslingen
    Schelztorstraße 38
    73728 Esslingen am Neckar
    Telefon (0711) 35 74 20
    Mail: info@ssr-es.de

  • Kategorien

Mobilität

Treppensteiger

Leicht und sicher treppauf und treppab

Berater/innen machen sich fit

.

Wer Hilfsuchende beraten will, sollte nicht nur gut zuhören können, sondern auch in möglichst vielen Bereichen Bescheid wissen. Das erleben die SSR-Vorstandsmitglieder in ihren wöchentlichen Sprechstunden und Wohn- und Technik-Berater/innen immer wieder. Deshalb war ihr Besuch der Firma Alber GmbH in Albstadt eine selbstgewählte Fortbildung. Alber produziert in seinem weltweit agierenden Unternehmen mit 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Mobilitätshilfen: Kraftverstärkenden Zusatzantrieb für Rollstühle, Schiebe- und Bremshilfen und mobile Treppensteighilfen. Nach einer Präsentation der Firma stellte Peter Klink die verschiedenen Produkte vor. In der praktischen Vorführung mit den Esslingern weckte vor allem das scalamobil großes Erstaunen. Mit ihm lassen sich Treppen, ohne aus dem Rollstuhl auszusteigen auf- und abwärts bequem und sicher überwinden. Der geführte Gang durch die Produktionsstätten bestätigte und verstärkte den positiven Eindruck des Unternehmens. Die angebotene Vorführung zu Hause und der 48h Mobilitätsservice schaffen auch bei Beratenden ein sicheres Gefühl, keine falschen Empfehlungen auszusprechen.

Weil die Firma Alber in Albstadt idyllisch in einem Wandergebiet liegt, genossen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend die Einkehr ins Nägele-Haus, bestiegen die einhundert Treppen des Raichbergturms und wanderten zum Albrand mit Blick auf den Hohenzollern.

 

 

 

Banner.geschn.

.

ERÖFFNUNGSFEST ZOB ESSLINGEN

Simulationsanzug-geschnEin Schwerpunkt ihres Engagements im Stadtseniorenrat Esslingen war für die beiden SSR-Vorstandsmitglieder Gerhard Haug und Paul Gierhake im Jahr 2014 das Projekt, das die Mobilität und Barrierefreiheit Behinderter und Älterer in Esslingen verbessert. In Kooperation mit dem Film-Amateur-Club Esslingen e.V. entsteht ein Film der neuralgische Punkte darstellt. Eine günstige Gelegenheit bot sich am Tag der Einweihung des neuen Busbahnhofs. Zusammen mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Region Esslingen e. V. informierten sie in einem eigenen Stand interessierte Bürgerinnen und Bürger. Viele aufschlussreiche Gespräche waren möglich. Ein Alterssimulationsanzug kam zum Einsatz, Kinder und Erwachsene erprobten die Situation Sehbehinderter. Rollstuhlfahrer testeten Bussteige und Einstiegsrampen.

.

.

 

 

.

.

 

Auch bei den Rollis wird experimentiert. ERGO Agil ist ein preisgekröntes Produkt.

.

.