Mitgliederversammlung am 28.09.2021

Rechenschaftsbericht des Vorstands Josef Birk im Stadtseniorenrat Esslingen

 

 

Die letzte Mitgliederversammlung war im März letzten Jahres, knapp vor Ausbruch der Pandemie. Zwischenzeitlich hatten wir 18 Vorstandssitzungen , 11 davon als Videositzungen. Dank dieser ZOOM Sitzungen haben wir uns nicht aus den Augen verloren und uns gegenseitig auf dem Laufenden gehalten. Den Kontakt mit unseren Mitgliedern hielten wir über einen Mitgliederbrief im Dezember und durch informative Zeitungs- bzw., Zwiebel- Informationen von Roland Geltz wie z.B. das 25jährige Bestehen des Stadtseniorenrates und die Freitags-Sprechstunde zur Kontaktaufname und Vergabe von Terminen zu Vorsorgeberatungen.

 

Wir haben heftige personelle Veränderungen zu verkraften. Es scheiden mit diesem Datum leider sehr wichtige Stützen aus : Monika Koplin, Willi Scheuter und Roland Geltz. Erfreulich ist, dass Nachfolger*innen bereitstehen: Bettina Katzschner, Petra Ritter, Elisabeth Weber und Horst Bergmann

 

Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit sind  wegen Corona ausgefallen: Wanderungen, Tanzen,  offenes Singen. Sobald es möglich ist, werden wir wieder miteinander Freizeit gestalten, Geselligkeit pflegen oder sich weiterbilden um der Vereinsamung von Menschen im Alter entgegenzuwirken.

 

Ein weiterer Schwerpunkt, der sehr im Sinne der Gründer vor 25 Jahren ist, ist die
Interessenvertretung, das Mitgestalten unserer Stadt in den vergangenen Monaten.

Wir reden mit im Sozialausschuss, im Beirat Bürgerstiftung, in der AG Fachkräfte, im Lenkungskreis kommunale Planung, in der AG Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, in Sachen Neckaruferpark, Gestaltung Ritterstraße, Frauenrat, Inklusionsbeirat, Expertenkreis Bücherei, bei Fuß e.V., BA Innenstadt.
Wir laden wichtige Vertreter der Stadt zu unseren Vorstandsitzungen ein, z.B. begrüßten wir die  Gemeinderät*innen Heidi Bär,Richard Kramartschick  und Nikolas Fink, sowie Bürgermeister Ingo Rust, der uns über die Finanzen der Stadt und Planungen im Busverkehr informierte.

 

Besonderen Dank gebührt auch Frau Fischer, Abteilungsleiterin im Amt für Inklusion, Jugend und Senioren, die auch laut Satzung einen Sitz im Vorstand mit beratender Stimme hat.

 

Wir werden uns auch in nächster Zeit um die Belange der älteren Generation in Esslingen kümmern. Vielen Dank allen, die daran mitwirken.